14.11.2022 Zurück

Gemeinsam Einbrechern den Riegel vorschieben

 Die Polizei appelliert an Bürgerinnen und Bürger: Schieben Sie gemeinsam mit uns den Einbrechern den Riegel vor!

Sorgen Sie für einen guten Einbruchschutz an Fenstern und Türen. Nutzen sie konsequent alle vorhandenen Sicherungsmöglichkeiten auch bei kurzfristiger Abwesenheit: Schließen sie die Tür ab! Lassen sie kein Fenster gekippt!

Dunkle Häuser und Wohnungen „verraten“ einem potentiellen Einbrecher: Hier ist niemand zuhause! Hinterlassen sie bei Abwesenheit ein belebtes Bild, zum Beispiel durch eingeschaltetes Licht.

Sichern, verschließen oder entfernen Sie Gegenstände, die als Einbruchswerkzeug oder als Einstieghilfe genutzt werden könnten, zum Beispiel Leitern, Gartenmöbel, Gartengeräte oder Mülltonnen!

Halten Sie in Mehrfamilienhäusern den Hauseingang auch tagsüber geschlossen, sorgen Sie dafür, dass Keller- und Bodentüren stets verschlossen sind und prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie den Türöffner drücken!

Seien Sie aufmerksam! Alarmieren Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort die Polizei per Notruf 110.

Fachkundigen Rat zum Einbruchschutz erhalten Interessierte kostenlos bei den Präventionsspezialisten des Kriminalkommissariats Kriminalprävention und Opferschutz der Bonner Polizei, Service-Telefon: 0228/15-7676. Weitere Informationen zur Kampagne "Riegel vor! Sicher ist sicherer." finden Sie auch auf der Homepage der Bonner Polizei unter www.polizei.nrw.de/bonn

Zusätzliche Informationen können Sie dem Flyer der Kampagne entnehmen: https://www.swisttal.de/imperia/md/content/cms125/aktuelles/2022/riegel_vor_infoflyer.pdf