03.08.2022 Zurück

Hilfsfonds „Nachbar in Not“

Bereits zum siebten Mal hat der Handarbeitskreis der Seniorenresidenz Augustinum Bad Neuenahr 1000 Euro für den Hilfsfonds „Nachbar in Not“ gespendet. Kreisbeigeordneter Friedhelm Münch und Karl-Heinz Porz, Leiter der Abteilung Soziales der Kreisverwaltung Ahrweiler, nahmen die Spende in Vertretung für Landrätin Cornelia Weigand entgegen. Seit 2012 spendet der Handarbeitskreis regelmäßig für „Nachbar in Not“.

Der Handarbeitskreis sammelte das Geld durch den Verkauf von Handarbeiten und Spenden der Seniorinnen und Senioren des Augustinums. Insgesamt kamen diesmal 6500 Euro zusammen. Auch die Ahrweiler Tafel, das Frauenhaus für den Kreis Ahrweiler, die Freiwillige Feuerwehr Bad Neuenahr-Ahrweiler, der Hospiz-Verein Rhein Ahr e.V., der Treffpunkt :KERIT Bad Neuenahr, der Kinderschutzbund Ahrweiler e.V. und die Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V. erhalten jeweils einen Teil des Geldes.

Der Hilfsfonds „Nachbar in Not“ wurde 1974 durch den damaligen Landrat des Kreises, Dr. Christoph Stollenwerk, ins Leben gerufen. Anlass war der tragische Unfall eines jungen Mannes, der schwer verletzt wurde und bleibende Behinderungen davontrug. Versicherungen und andere Leistungsträger übernahmen nicht alle Kosten für notwendige Maßnahmen. Hier setzt der Hilfsfonds an, der in diesem und in ähnlichen Fällen wirksame und nachhaltige Unterstützung für die Betroffenen leistet.

Seit Gründung von „Nachbar in Not“ führt der jeweilige Landrat oder die Landrätin den Hilfsfonds in persönlicher Schirmherrschaft. Spenden kommen von Einzelpersonen, Geschäftsleuten, Vereinen, Firmen und anderen Akteuren. Alle Spenden werden ohne einen Cent Abzug an Hilfsbedürftige weitergegeben. Die Empfänger der Hilfen bleiben stets anonym.

Weitere Informationen zum Hilfsfonds „Nachbar in Not“ unter https://kreis-ahrweiler.de/gesundheit_soziales/nachbar-in-not/ oder bei der Kreisverwaltung Ahrweiler, Sabine Hackenbruch, Abteilung 2.4 Soziales, Telefon: 92641/975-432, E-Mail: nachbar-in-not@kreis-ahrweiler.de.