22.04.2022 Zurück

Wahlhelfende dringend gesucht

Für die Landtagswahl am 15. Mai 2022 sucht die Stadt Meckenheim weiterhin dringend Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, die bereit sind, sich bei der Durchführung der Wahl und der Auszählung der Stimmen einzubringen. Die Mithilfe am Wahltag in den einzelnen Wahllokalen ist Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf der Wahl. Die Tätigkeit ist ehrenamtlich, wer mitmacht, erhält am Wahltermin ein Erfrischungsgeld als Dankeschön. Die Wahllokale sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet, anschließend werden die Stimmen ausgezählt. Es ist üblich, dass sich die Mitglieder des Wahlvorstandes eine halbe Stunde vor Beginn der Wahl im Wahllokal treffen und dann eine Art „Schichtbetrieb“ vereinbaren.

Zur Wahlhelferin bzw. zum Wahlhelfer können alle Personen berufen werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und die Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sind. Vor der Wahl nehmen sie an einer Schulung teil. Hier werden ihnen die wichtigsten Grundlagen vermittelt.


Wer hat Zeit und Interesse mitzuwirken?


Anmeldevordrucke können heruntergeladen oder telefonisch unter (02225) 917-202 bzw. -525 sowie per E-Mail unter wahlen@meckenheim.de  angefordert werden. Ausgefüllt und unterschrieben können diese dann entweder per Hausbriefkasten am Rathaus wieder eingereicht oder per E-Mail an wahlen@meckenheim.de  oder Fax an (02225) 917-66168 zugeschickt werden.


Kontakt

Wahlamt der Stadt Meckenheim

Ursula Schmitz

Siebengebirgsring 4

53340 Meckenheim

Telefon: (02225) 917-202

Fax: (02225) 917-66168

E-Mail: ursula.schmitz@meckenheim.de