24.01.2022 Zurück

Cornelia Weigand wird neue Landrätin im Kreis Ahrweiler

Cornelia Weigand wird neue Landrätin im Kreis Ahrweiler. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis, das Kreiswahlleiter Friedhelm Münch bekannt gegeben hat, erhielt die parteilose Kandidatin bei der heutigen Wahl 50,2 Prozent der gültigen Stimmen. Weigand setzte sich damit bereits im ersten Wahlgang gegen ihre drei Mitbewerber Horst Gies (28,2 Prozent der Stimmen), Christoph Schmitt (19,3 Prozent) und Dr. Axel Ritter (2,3 Prozent) durch. Das amtliche Endergebnis wird am Montag, 24. Januar, durch den Wahlausschuss festgestellt.

Die Wahlbeteiligung lag mit mehr als 48 Prozent deutlich über der der letzten Landratswahl 2015 (rund 30 Prozent). Von den insgesamt rund 103.000 Wahlberechtigten im Kreis haben 49.537 Wählerinnen und Wähler (48,1 Prozent) ihre Stimme abgegeben. Davon nahmen 29.839 (60,2 Prozent) per Briefwahl an der Abstimmung teil, 19.698 (39,8 Prozent) gaben ihre Stimme in einem der insgesamt 129 eingerichteten Wahllokale sowie dem Briefwahlvorstand der Stadt Adenau ab. Rund 1200 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer sorgten vor Ort in den acht Kommunen für einen reibungslosen Ablauf der Abstimmung.

Das vorläufige Wahlergebnis ist unter www.kreis-ahrweiler.de/Landratswahl abrufbar. Dort sind neben dem Gesamtergebnis auch die Abstimmungsergebnisse der einzelnen Kommunen, der Ortsgemeinden beziehungsweise Ortsbezirke sowie der einzelnen Stimmbezirke einzusehen.

Die Amtseinführung der neuen Landrätin wird in einer öffentlichen Sitzung des Kreistags erfolgen. Ein Termin hierfür steht noch nicht fest.