29.10.2021 Zurück

Weitermachen heißt es im Schleidener Tal

Die Flut hat viele heimische Unternehmen, Gewerbetreibende, Selbstständige, Freiberufler und Handwerksbetriebe getroffen. Von diesen wurden rund 240 Anträge auf Soforthilfe und 100 Anträge für die Ausschüttung der Spendengelder an die Stadt Schleiden gestellt. Allein diese beiden Zahlen erzählen das Ausmaß und die Betroffenheit durch die Katastrophe des 14. Juli.

Die Stadt Schleiden und Herausgeber SIMAG mediakontakt haben in der "BürgerINFO aktuell" den Betroffenen ein Gesicht gegeben. Viele Unternehmen, Handwerksbetriebe, Dienstleistungen und Gewerbetreibende in der Tallage des Stadtgebietes haben viel Kraft und Ausdauer in den Wiederaufbau und in Übergangslösungen investiert. Zu finden sind Sie auf den Seiten 10 bis 21 auf https://www.schleiden.de/pool/dokumente-rathaus/buergerinfo-aktuell/2021/11-12-2021.pdf?cid=qid