01.07.2021 Zurück

Die 100000. Impfung im Impfzentrum

„Ich bin sehr froh, dass ich heute meine zweite Impfung bekomme“, sagte eine freudestrahlende Maria Kroner aus Bad Münstereifel-Kirspenich. „Das ist wie Weihnachten und Geburtstag an einem Tag“, ergänzte ihr Ehemann Dr. Bernd Kroner. Solche Reaktionen sind im Impfzentrum Marmagen an der Tagesordnung, das Besondere diesmal war ein kleines Jubiläum: Maria Kroner erhielt die 100.000 Impfung im Impfzentrum! Deshalb gab es als kleine Aufmerksamkeit noch einen Blumenstrauß, den Dr. Zumbé überreichte, der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung im Kreis Euskirchen.

Wie Dr. Zumbé stellte auch Udo Crespin, der Leiter des Impfzentrums, die Teamleistung der Einrichtung heraus. „Die Stärke des Impfzentrums liegt im Gemeinschaftsgedanken. Nur als Team haben wir die Herausforderung meistern können.“

Nachdem das Impfzentrum im November/Dezember in nur drei Wochen startklar gemacht worden war, wurden dort die ersten Impfungen über die Mobilen Teams ab dem 27. Dezember 2020 koordiniert. Im Impfzentrum selber sind die ersten „Impflinge“ ab dem 8. Februar 2021 geimpft worden. „Am ersten Tag waren es 116 Impflinge“, blickt Crespin zurück. Verglichen mit dem, was in den kommenden Wochen und Monaten folgen sollte, war das ein ausgesprochen beschaulicher Auftakt. „In der Spitze haben wir bis zu 1.400 Menschen pro Tag geimpft, im Schnitt waren es um die 1.000.“

Aktuell sind es aber „nur“ 600 bis 700, denn das Impfzentrum erhält – wie alle Impfzentren in NRW – deutlich weniger Impfstoff. „Wir könnten deutlich mehr Menschen impfen“, so Crespin. „Wir alle hier haben eine große Sehnsucht – wir brauchen mehr Stoff, mehr Impfstoff.“

Dennoch: Das Leistungsspektrum des Impfzentrums ist aller Ehren wert. Bis Mitte Juni sind im Impfzentrum 80.000 Impfdosen verabreicht worden, weitere 20.000 sind über die „Flying Doctors“, also die mobilen Teams, in Seniorenheimen oder andere Einrichtungen gespritzt worden. Macht also 100.000 Impfdosen! Dafür steht dem Impfzentrum ein „Pool“ von insgesamt 420 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden zur Verfügung.

„Auch wenn wir als großes Team zusammenarbeiten, muss man doch erwähnen, dass wir mit Udo Crespin einen Leiter unseres Impfzentrums haben, der das Ganze hier hervorragend zusammenhält“, so Frank Gummelt, der Ärztliche Leiter des Impfzentrums. „Wir profitieren alle von seiner jahrzehntelangen Erfahrung.“