18.02.2021 Zurück

Zweirad Brenner - Aus Tradition modern

Sie haben sich schon um Fahrräder gekümmert, als dieses Fortbewegungsmittel nicht nur liebevoll „Drahtesel“ genannt wurde. Heute ist die Meisterwerkstatt „Zweirad Brenner“ der richtige Ansprechpartner für alle Fragen rund um Fahrräder, E-Bikes und Roller.

„Zweirad Brenner" wurde 1939/1940 während des Zweiten Weltkrieges von Johann Brenner geründet. Weil er bei einem Bombenangriff getötet wurde, ruhte der Betrieb bis zur Heimkehr seines Sohnes Leo Brenner. Dieser übernahm die Firma 1949/1950 mit seiner Frau Clementine. Zusammen nahmen sie die Arbeit wieder auf, die anfangs aus Reparaturen von Fahrrädern, anderen Fahrzeugen und einfachen Schlosserarbeiten bestand. Später erfolgte dann auch der Verkauf von Fahrrädern und motorisierten Zweirädern. Die Werkstatt befand sich zuerst in einer Scheune im Ortskern von Heimersheim und verlagerte sich später in die Bachstraße 13, wo dann auch ein Ladenlokal mit Schaufenstern entstand. 1970 entstanden die Räumlichkeiten in der Ehlingerstraße 53, die bis zum heutigen Tage stets erweitert und modernisiert wurden. Auch heute wird das Angebot stetig erweitert und den neuesten Standards angepasst. Und noch heute sind die Kinder und Enkelkinder von Leo und Clementine Brenner für sie im Einsatz

„Zweirad Brenner“ wird aktuell von den Geschwistern Andrea Petersen und Michael Busa geleitet, sie werden von drei Mitarbeitern in Werkstatt und Verkauf unterstützt – zwei ausgebildete Meister stehen für besten Service und höchste Qualität bei Reparatur und Wartung aller Marken. Die Fahrräder sind binnen 24 Stunden wieder repariert, wenn die Ersatzteile auf Lager sind. Wer sein Zweirad nicht bei „Brenner“ gekauft hat, wird trotzdem bedient und kann auf Wunsch einen Kostenvoranschlag haben. Seit vielen Jahren ist „Zweirad Brenner“ ein anerkannter Dekra-Prüfstützpunkt. Jeden Donnerstag (oder nach Vereinbarung) wird die Hauptuntersuchung in der hauseigenen Werkstatt durchgeführt. Auch Jobräder oder Finanzierungskauf sind möglich.

„Ein lokaler Onlineshop für uns sehr wichtig“, unterstreichen Andrea Petersen. „So können sich unsere Kunden einen Überblick über unser breites Angebot verschaffen, das vielfältige Zubehör bereits bestellen“, ergänzt Michael Busa. Der lokale Einkauf eines Zweirades ist beliebt, da den Kunden die fachliche Beratung und ein Ansprechpartner vor Ort wichtig sind, wissen die beiden Geschäftsführer. Probefahrt und Abholservice sind für das Familienunternehmen eine Selbstverständlichkeit.

Zweirad Brenner führt Marken wie Motowell sowie aus der Piaggo-Gruppe wie Vespa, Aprilia oder Gilera. Angeboten werden Fahrräder von Victoria, Conway, Noxon, Schwalbe und das breite ABUS-Zubehör. Dazu kommen Helme, Trinkflasche, Liftpumpen, Flickzeug, Ersatzschläuche, Pflegemittel usw.