11.09.2020 Zurück

Sport im Park

Sport an der frischen Luft ist gerade in Corona-Zeiten eine willkommene Abwechslung. Wer aber auch grundsätzlich seiner Gesundheit etwas Gutes tun will, ist bei „Sport im Park“ genau richtig, wirbt Markus Strauch, Geschäftsführer des Kreissportbunds Euskirchen, für das anstehende Sportevent im Mechernicher Mühlenpark. „Jeder kann teilnehmen, ungeachtet wie alt oder fit er ist“, sagte er.

Bis zum 9. Oktober werden im Mühlenpark insgesamt 40 attraktive Einheiten zum Mitmachen angeboten. Montags wird im Mühlenpark Aroha angeboten, ein Training im Dreivierteltakt, das durch spannungsvolle und entspannende Elemente verborgene Energien freisetzt und zum Stress-abbauen einlädt. Dienstags steht Yoga-Balance auf dem Programm und mittwochs Tabata, ein hochintensives Intervalltraining, mit dem man das Herz-Kreislauf-System trainiert und die Ausdauer verbessert. Donnerstags geht es weiter mit Hit-Core-Training, einem dynamischen Training mit dem eigenen Körpergewicht. Freitags werden im Mix Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit trainiert und die Stunde mit einem wohltuenden „Stretching“ abgerundet.

Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt wurde für „Sport im Park“ ein Hygienekonzept erstellt, um allen Teilnehmern ein sorgenfreies „sporteln“ in der Gruppe zu ermöglichen. Die Sportmatten, die jeder Teilnehmer mitbringen soll, sollen dabei helfen, den Mindestabstand zu wahren. Außerdem wird es in diesem Jahr einen zweiten Trainer geben, der dabei unterstützt, dass der Abstand auch eingehalten wird. Dabeihaben sollten die Teilnehmer auch ein Handtuch und Getränke. Sportkleidung ist erwünscht, aber nicht Bedingung.

Qualifizierte Übungsleiter leiten die Teilnehmer während dem Kurs an. Treffpunkt ist im Mühlenpark am Bistro. Beim Betreten und Verlassen des Parks müssen die Sportler einen Mund- und Nasenschutz tragen. Da die Aktivitäten im Freien stattfinden, müssen keine Formulare mit persönlichen Daten ausgefüllt werden.

Weitere Details zu den Kursangeboten unter www.ksb-euskirchen.de